In allen Einrichtungen bieten wir eine, auf Wunsch auch anonyme, Möglichkeit an, einen Verbesserungsvorschlag oder eine Beschwerde zu machen. Dazu stehen Vordrucke zur Verfügung, die Sie in einem besonderen Briefkasten deponieren. Die Mitteilungen werden vom Heimbeirat entnommen und gemeinsam mit der Leitung ausgewertet und zur weiteren Bearbeitung an die zuständige Stelle innerhalb der Einrichtung weitergeleitet. Eine

Read more…

Der Kostenträger einer Unterbringung (in den meisten Fällen handelt es sich dabei um den Landschaftsverband Rheinland LVR) zahlt einen “Barbetrag zur persönlichen Verfügung”, auch Taschengeld genannt. Der Barbetrag beträgt zur Zeit 107,73 € monatlich.

Das Rauchen ist in allen Gemeinschaftsräumen nicht gestattet. In den Bewohnerzimmern ist das Rauchen erlaubt. Auf Doppelzimmern mit einem nichtrauchenden Bewohner ist das Rauchen nicht erlaubt. Ebenso ist das Rauchen im Bett verboten.

Die Einrichtung kann ein zu Hause auf Dauer oder auch nur auf Zeit sein. Aus diesem Grund gibt es auf diese Frage keine allgemein gültige Antwort. Tatsächlich ist die Verweildauer individuell sehr unterschiedlich und kann auch unbefristet sein. Sofern eine spätere Verselbstständigung angestrebt wird, halten wir eine Aufenthaltsdauer von wenige als 12 Monaten in keinem Fall für

Read more…

Neben Unterkunft und Verpflegung erhalten die Bewohnerinnen und Bewohner die notwendigen Hygieneartikel (wie z.B. Seife, Shampoo, Zahncreme und -bürste, Rasierer etc.) durch die Einrichtung.

Zu dem Infogespräch soll ein ausgefüllter Aufnahmefragebogen der Einrichtung vorliegen. Weiterhin sind vor der Aufnahme notwendig: – der individuelle Hilfeplan (IHP) – eine fachärztliche Stellungnahme – eine schriftliche oder mündliche Kostenzusage

Die Einrichtung stellt einen suchtmittelfreien Raum zur Verfügung und fordert von den Bewohnerinnen und Bewohnern die unbedingte Bereitschaft zur Abstinenz. Wir wissen aber: ein Rückfall (oder besser: ein Vorfall) gehört zum Krankheitsbild der Abhängigkeit dazu. Ein solcher Vorfall führt deshalb auch nicht automatisch zur Entlassung. Vielmehr erwarten wir von der/dem Betroffenen eine aktive Mitarbeit bei der

Read more…

Mitarbeiter sind in der Einrichtung an sieben Tagen der Woche jeweils 24 Stunden täglich anwesend. Außerhalb der werktäglichen Dienstzeiten besteht zusätzlich neben dem diensthabenden Mitarbeiter eine Rufbereitschaft.

Kleinere Haustiere (Vogel, Hamster) können nach Absprache in Ihrem Zimmer gehalten werden. Voraussetzung für eine Genehmigung ist, dass Sie tatsächlich in der Lage sind ein Tier zu unterhalten und Verantwortung dafür zu übernehmen. Dazu gehören neben dem Futter auch notwendige Tierarztkosten. Eine Genehmigung kann widerrufen werden, wenn sich die persönlichen Voraussetzungen ändern.

Nach Absprache mit einem Bezugsmitarbeiter sind Übernachtungen außerhalb an Wochenenden und Feiertagen grundsätzlich möglich.